Lebensversicherung - Hunderte Versicherungsnehmer geschädigt


Es sollte so sicher sein wie ein Sparbuch oder eine Rentenversicherung. Hunderte deutsche Versicherte vertrauten deshalb ihre Spareinlagen einer fondsgebundenen Lebensversicherung mit SwissSelect Garantieprodukten an. Versprochen wurde eine sichere Police zur Altersvorsorge mit sicheren Renditen. Doch nun stellen sich die verkauften Produkte als Verlustbringer heraus. Mögliche Ansprüche der Geschädigten gegenüber den Versicherungen dürften sich in dreistelliger Millionenhöhe bewegen.

Zahlreichen deutschen Kunden wurde von liechtensteinischen Versicherungen eine fondgebundene Lebensversicherung mit SwissSelect Garantieprodukten als absolut sichere Anlage verkauft. Dafür lösten einige Kunden sogar bestehende Altersvorsorgen auf. In den meisten Fällen wurde gleichzeitig ein Lombardkredit zur Finanzierung des Prämienvolumens mit verkauft. Fakt ist, dass das Produkt keinesfalls so sicher war, wie es angepriesen wurde.

„Wir haben inzwischen ca. 30 Klagen gegen Versicherungen beim Fürstlichen Landgericht in Liechtenstein anhängig gemacht“ bestätigt Matthias Niedermüller, Rechtsanwalt und Partner von Schwärzler Rechtsanwälte in Schaan. Gemäss Niedermüller sei das Versicherungsvermögen in eine nicht mehr überschaubare Anzahl von Derivaten mit im Wesentlichen gleichen Namen des Vermittlers und Verwalters SwissSelect Asset Management AG geflossen. Diese Derivate selbst basierten wiederum auf hochriskanten Hedgefonds. Gleichzeitig wurden Einrichtungskosten in Höhe von 5 Prozent und die jährlichen Verwaltungsgebühren von 1,6 Prozent vom Policenvermögen abgezogen. Es entstanden Kosten auf mehreren Stufen, welche so hoch waren, dass sie zwangsweise zu einer Verminderung des Prämienwertes führen mussten und die Möglichkeit einer Wertsteigerung der abgeschlossenen Policen von vorne herein ausgeschlossen erschien. Das bestätigte bereits der Oberste Gerichtshof in Liechtenstein aufgrund eines Gerichtgutachtens. Nach drei bis vier Jahren Verwaltung der Versicherungspolice durch die SwissSelect Asset Management AG wurde so das Vermögen der Geschädigten auf ca. die Hälfte der einbezahlten Prämien reduziert. In keinem einzigen der bisher bekannten Fälle sei zu irgendeinem Zeitpunkt ein positiver Ertrag erwirtschaftet worden.

„Die Kunden wollten eine ergänzende oder alternative Altersvorsorge einrichten, weshalb sie die als absolut sicher verkauften Produkte wählten. Selbst betriebliche Personalvorsorgen wurden für die Veranlagung in die fondsgebundene Lebensversicherung mit SwissSelect Garantieprodukte verwendet. Ein klares Indiz, dass die Kunden eine absolut sichere Anlage wünschten und kein Risiko eingehen wollten“, so Niedermüller. Selbst nachdem die Kunden aufgrund der Wertverluste kündigen wollten, habe man sie jahrelang hingehalten. Denn die gekauften SwissSelect Garantieprodukte stellten sich oft als illiquid und wertlos heraus.

Die betroffenen Versicherungen müssen sich nun mit den Ansprüchen der Geschädigten auseinandersetzen. Gemäss Rechtsanwalt Niedermüller machen die Kunden bei den Versicherungen Ansprüche auf Auszahlung und Erfüllung des vollen Policenwerts bei korrekter, konservativer Veranlagung und ergänzend Ansprüche auf Schadenersatz geltend. Die Erfolgsaussichten für die Ansprüche gegen die Versicherungen bezeichnet er als gut. „Eine Vielzahl an Kunden hat Rechtsschutzversicherungen, welche bisher die Deckung für die Führung der Verfahren gegen die Versicherungen zugesagt haben. Zudem stehen wir in Kontakt mit Prozessfinanzierern in Deutschland, die bereits die Finanzierung einiger unserer Verfahren übernommen haben“ führt Niedermüller weiter aus.

 

Schwärzler Rechtsanwälte

Schwärzler Rechtsanwälte ist eine in Liechtenstein (Schaan) verankerte und international vernetzte Rechtsanwaltskanzlei. 2005 gegründet, vertreten Schwärzler Rechtsanwälte internationale Mandanten in allen Belangen des liechtensteinischen und österreichischen Rechts und sind unter anderem auf Schadenersatz-, Straf- und Familienrecht spezialisiert. Zu den weiteren Bereichen gehören Vertragsrecht, Handelsrecht, Verwaltungsrecht sowie Arbeits- und Erbrecht. Gründer von Schwärzler Rechtsanwälte ist Helmut Schwärzler, Rechtsanwalt in Liechtenstein und Österreich. Als ausgebildeter Mediator zählt er zu den wenigen Juristen in Liechtenstein, die auch im Mediationsbereich aktiv tätig sind. Helmut Schwärzler ist zudem Verwaltungsrat und Mitinhaber der angegliederten Unternehmen Concordanz Treuhand und Schwärzler Hotel Management, die sechs Hotels in Liechtenstein, Vorarlberg und Salzburg betreibt.

 

Weitere Informationen:

Dr. Helmut Schwärzler
Rechtsanwalt/Partner
Schwärzler Rechtsanwälte
Feldkircherstrasse 15, FL-9494 Schaan
Telefon +423 239 85 40
office@s-law.li, www.s-law.li

News zu Concordanz Treuhand sowie Neuigkeiten aus der Branche der Treuhänder und Vermögensberater